Link verschicken   Drucken
 

Erstes E-Car Sharing-Fahrzeug der Touristikregion

Neukirchen

Tourismusservice

Rotkäppchenland e.V.

Datum: 31. Juli 2017

Deutsche Märchenstraße wird Elektromobil

Das Rotkäppchenland stellt den BMW i3 als erstes E-CarSharing Fahrzeug der Touristikregion zur Verfügung

Ab sofort ist er buchbar in Schwalmstadt – Ziegenhain. Das schicke E-Mobil wurde im Rahmen des Projektes „Elektromobilität entlang Deutschen Märchenstraße" mit Unterstützung des Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung und der Regionalmanagements Nordhessen GmbH als zweites von insgesamt drei Fahrzeugen zum CarSharing zur Verfügung gestellt. Der Eigenanteil des Tourismusservice Rotkäppchenland e.V. an der Finanzierung konnte durch die Hilfe der EKM (Energieeffizienz Kommunal Mitgestalten) vom Rotkäppchenland aufgebracht werden.

Das Fahrzeug ist eingebunden in das Vermietsystem der E-Wald GmbH aus Teisnach im Bayrischen Wald. E-Wald ist einer der größten E-CarSharer in Deutschland und angeschlossen an das Flinkster System der Deutschen Bahn.

Eine Buchung ist ganz einfach. Zunächst muss man sich einmalig unter www.e-wald.eu als Nutzer des CarSharings anmelden. Dann holt man sich die Kundenkarte in der Vertriebsstelle in der „Neuen Wache", der Touristinformation der Schwalm Touristik in Ziegenhain ab und kann dann direkt übers Internet per PC oder auch Smartphone das Fahrzeug buchen. Über die Kundenkarte hat man nicht nur Zugriff auf das in Schwalmstadt stationierte E-Mobil, sondern kann auf den ganzen Fuhrpark von Flinkster zugreifen. Abgerechnet wird über den Anbieter E-Wald.

Bis Mitte August wird in Schwalmstadt-Ziegenhain auch das dazugehörige E-Parkplatzladesysteme der Firma Plug´ n Charge am Paradeplatz installiert sein, sodass auch drei moderne Ladeplätze mit für die Ladung mit bis zu 22 Kw angeboten werden.

Hintergrund des Projektes:

Die Deutsche Märchenstraße setzt auf das Zukunftsthema Elektromobilität. „Als eine der bekanntesten deutschen Ferienstraßen setzen wir mit dem E-Mobilitäts- Projekt konsequent auf das Thema Nachhaltigkeit im Tourismus und sprechen eine neue Gästegruppe an", sagt Benjamin Schäfer, Geschäftsführer der Deutschen Märchenstraße. Das Projekt läuft seit Juni 2016 und wird bis Dezember 2017 mit Fördermitteln des Landes Hessen fortgeführt, bis es ein selbsttragendes Modell sein wird. Ziel ist es, zu erproben, wie die Deutsche Märchenstraße im Rahmen von Ausflügen und Reisen elektromobil erfahren werden kann und dafür die entsprechenden Voraussetzungen zu schaffen. „Wir freuen uns, dass das für Nordhessen so wichtige Zukunftsthema Elektromobilität gemeinsam mit der Deutschen Märchenstraße auch für die touristischen Gäste unserer Region erlebbar wird", sagt Holger Schach, Geschäftsführer der Regionalmanagement Nordhessen GmbH, die das Projekt koordiniert. Insgesamt sollen neun E-Parkplatzladesysteme der Firma Plug´ n Charge installiert und mindestens drei Elektroautos als Carsharing-Angebot zur Verfügung gestellt werden. An dem Projekt, das durch das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung aus Mitteln des Förderprogramms Elektromobilität in Hessen (HA-Projekt-Nr.:504/16-16) gefördert wird, sind die Deutsche Märchenstraße e.V., die Frankfurt University of Applied Sciences, die Bad Emstaler Plug´ n Charge GmbH, die Regionalmanagement Nordhessen GmbH sowie die EAM GmbH & Co.KG beteiligt.

Falls Sie Fragen zum E-CarSharing haben, wenden Sie sich bitte an:

Tourismusservice Rotkäppchenland e.V.

Gerhard Reidt, Paradeplatz 7, 34613 Schwalmstadt.

Tel.: 06691-207405 oder per Mail an g.reidt@rotkaeppchenland.de