Stadtverwaltung Neukirchen schließt für freien Publikumsverkehr: Alle Dienstleistungen werden auch weiterhin erfüllt

Neukirchen , den 11.01.2022

Die Stadtverwaltung der Stadt Neukirchen bleibt für die Bürgerinnen und Bürger geöffnet. Aufgrund der hohen Infektionszahlen durch die Omikron-Variante des Corona-Virus sind Termine ab Montag, 17. Januar 2022, jedoch nur nach vorheriger Anmeldung möglich.

„Bundesweit werden einschneidende Maßnahmen mit Kontaktbeschränkungen getroffen, um die Infektionszahlen mit der Omikron-Variante nicht zu schnell steigen zu lassen. Daher müssen wir im Sinne der Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger, aber auch der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter handeln und den Publikumsverkehr einschränken. Es geht darum unsere Verwaltungsinfrastruktur aufrecht zu erhalten“, so Bürgermeister Marian Knauff.

Trotz aller Einschränkungen wird die Stadt Neukirchen ihre Aufgaben als Dienstleister für die Bürgerinnen und Bürger bestmöglich erfüllen und bleibt, wenn auch reduziert, Ansprechpartner vor Ort. „Wir appellieren an alle Bürgerinnen und Bürger vor einer Terminvereinbarung in der Stadtverwaltung zu prüfen, ob ihre Anliegen auch per Telefon oder E-Mail geklärt werden können“, so Bürgermeister Marian Knauff.

Bei einem Termin vor Ort im Rathaus gilt die 3G-Regel (Genesen, Geimpft, tagesaktueller Test mit Nachweis), sowie das Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung bzw. FFP-2-Maske und ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen. „Zum vereinbarten Gesprächstermin melden Sie sich bitte über die Sprechanlage am hinteren Eingang des Rathauses. Ihr Gesprächspartner wird Sie dann in Empfang nehmen und ins Rathaus begleiten“, so Bürgermeister Marian Knauff.

Halten Sie bitte die entsprechenden Nachweise der 3-G-Regel bereit.