Hessen vernetzt
Link verschicken   Drucken
 

Nr. 15 Johannes Adam Schröder

*25.12.1631 Neukirchen, †12.4.1695, wohl 1. Kind von Nr. 10

Umlauftext: JOHANNES ADAMUS SCHRÖDE:/RUS CONSUL ET NEGOTIATOR NEUKIRCHENENSIS / NATUS ĀŌ 1631 DIE 25 / DECEMB OBIIT ĀŌ 1695 DIE 12 APRI: VIXIT CAELEB[RI]S 63 ANNOS //. Johannes Adam Schröder, Neukirchener Konsul und Kaufmann geboren im Jahr 1631 am 25. Dezember starb im Jahr 1695 am 12. April. Er lebte ehrenhaft 63 Jahre. Schrifttafel: QUID SENUS, INSEN[ECTUS] QUID OPES / DIES OTIA TANTA / VIRGINITAS: QUID HONOS: / HALITUS, ECCE, FUIT! / ELOGIUM HOC DIXIT POST BIS SEX / LUSTRA REPLETA / SCHRÖDER, QUEM ALMA / FIDES DEXTER ITASQUE / BEAT: //. Dieses, die Lateinwörter mutig verkürzende Gedicht in zwei Distichen lautet übertragen: Welches Alter, welche Kräfte im Alter! So viele Tage der Muße in der Jugend! Welche Ehren! Siehe, das Äußere ist gewesen! Dieses hat die Grabinschrift ausgesagt, nachdem zweimal sechs Jahrfünfte (1 Lustre=5 Jahre) erfüllt waren. Schröder, dem als Ziehmutter der Glaube zur Rechten sitzt, ist darum selig.