Dorfentwicklung

Neukirchen ist im Dorfentwicklungsprogramm

Asterode, Christerode, Hauptschwenda, Nausis, Neukirchen, Riebelsdorf, Rückershausen, Seigertshausen, Wincherode

 

Integriertes Kommunales Entwicklungskonzept (IKEK)

Die Stadt Neukirchen wurde mit ihren Stadtteilen 2021 neu in das hessische Dorfentwicklungsprogramm aufgenommen. Ziel der hessischen Dorfentwicklung ist es, die Dörfer in den ländlichen Räumen als attraktiven und lebendigen Lebensraum zu erhalten, zu fördern und weiterzuentwickeln.

Unsere Dörfer stehen derzeit vor komplexen Herausforderungen, die es künftig zu bewältigen gilt. Dazu zählen Themen, wie z. B. demografischer Wandel, städtebauliche Problembereiche, Infrastruktur und Mobilität. Mit dem Förderprogramm der Dorfentwicklung soll den negativen Entwicklungen entgegengesteuert werden. Voraussetzung dafür ist die Erarbeitung eines Integrierten Kommunalen EntwicklungsKonzeptes (IKEK), welches als „Zukunftsplan“ für die Entwicklung der Gesamtgemeinde zu verstehen ist. Darin sind neben einer Stärken-und-Schwächen-Analyse auch individuelle Strategien und zukunftsfähige Lösungsansätze für die gesamtkommunale Entwicklung festgehalten.

Die Erarbeitung des IKEKs erfolgt in Zusammenarbeit mit verschiedenen Akteuren, darunter zählen die Steuerungsgruppe, das Fachbüro, die Stadtverwaltung, die Fach- und Förderbehörde und Bürger/-innen. Ein erklärtes Programmziel der hessischen Dorfentwicklung ist die Beteiligung der Bürger/-innen. Daher sind alle Bürger/-innen der Stadt Neukirchen und ihrer Stadtteile eingeladen ihre Ideen und Wünsche sowie ihr Wissen in den Entwicklungsprozess miteinzubringen.

Das IKEK bildet nach Fertigstellung (voraussichtlich Sommer 2023) die Fördergrundlage für private und kommunale Vorhaben im Rahmen der 6-jährigen Umsetzungsphase.

Nehmen Sie die Chance wahr, an der Zukunft Ihres Stadtteils und der Gesamtstadt mitzuwirken!

 

Weitere Infos zur Dorfentwicklung in Neukirchen erhalten Sie über die Projekt-Webseite:
https://dorfentwicklung.neukirchen.de