Link verschicken   Drucken
 

Asterode

Vorschaubild

Der Ort wird erstmals 1240 als „Alsterode“ urkundlich erwähnt, danach 1343 „Astinerode“ und ab 1364 Asterode genannt. Die Namensbedeutung, dass Asterode seine Entstehung einem Einwohner aus der benachbarten Wüstung „Dammersbach“ mit Namen „Aster“ verdankt, dürfte in den Bereich der Sage gehören. Im Jahre 1845 stürzte die baufällig gewordene alte Kirche auf dem alten Friedhof zusammen. Das heutige Gotteshaus wurde 1850 an anderer Stelle wieder erbaut.